Hasis Bistro

Artikel aus 01 | 2019

Er läuft und läuft

Über Hasi’s Bistro sagt man gerne, dass es zum „Urgestein“ des Kiezes gehört. Vor über 35 Jahren wurde es im hinteren Teil des Wochenmarktes „Ferdinandmarkt“ von Margarete und Joachim Hasig gegründet. Als das Areal 1999 abgerissen und überbaut wurde, begann für Hasi’s eine kleine Odyssee durch den Kiez. Von einem Anbau in der Ferdinandstraße 32 über das Vereinsheim der Eisenbahn-Landwirtschaft bis zum langjährigen Domizil im Oberhofer Weg musste an drei Stationen immer wieder neu anfangen werden. Seit dem 6. Februar ist Hasi’s nunmehr mit größerem Biergarten in der Kaiser-Wilhelm-Straße 3 /Ecke Kurfürstenstraße angekommen. Am alten Flair des Hauses muss noch ein wenig gearbeitet werden aber die hervorragende Resonanz des Publikums lässt keinen Zweifel daran, dass Hasi’s auch weiterhin zum Kiez gehört.

Hasi’s Bistro

Kaiser-Wilhelm-Straße 3, 12247 Berlin

Tel.: 030 | 773 76 49

Öffnungszeiten: Di. bis So. ab 12 Uhr

Montag geschlossen


Artikel aus 01 | 2012

Urgestein im Kiez

Ein Bistro ist edler als eine Kneipe aber ungezwungener als ein Restaurant. Hasi’s Bistro im Oberhofer Weg schafft genau diesen Spagat. Vom reichhaltigen Frühstück, über ein Lunch-Menü (Dienstag bis Freitag 11 bis 15 Uhr mit Tagessuppe und täglich wechselndem Hauptgericht) bis zu appetitlich angerichteten kleinen und großen Mahlzeiten kann alles „ordentlich“ am Tisch oder auch locker vom (Bar-)Hocker aus an den Steh-Fässern genossen werden. Die aktuellen Tagesgerichte werden auf großen Tafeln angeschrieben, während man für saisonale Spezial-Essen wie Schweinehaxen, Diedersdorfer Spargel oder Mai-Schollen mit bunten Plakaten wirbt. Manch einer kommt aber auch nur fürs gezapfte Bier oder ein frisches Kölsch hierher, das bei entsprechender Temperatur auch auf den bequemen Stühlen vor dem Lokal genossen werden kann. Hasi’s, übrigens sein 35 Jahren im Kiez, betrieb sein Bistro einst auf dem alten Budenmarkt in der Ferdinandstraße.

www.hasisbistro.de